Öffentlichkeit im Wandel

Just in time zur Re:peublica hat die Heinrich-Böll-Stiftung den elften Band in der Reihe Schriften zu Bildung und Kultur herausgegeben. Aus der Ankündigung: „Das veränderte Medienverhalten und der Schwund der Werbeeinnahmen in den Printmedien führen bei den Verlagen und den Sendern zu einer intensiven Suche nach neuen Verwertungs- und Distributionsmodellen. Die Öffentlichkeit ist im Wandel – nicht ohne gravierende Folgen für den Journalismus. Neue Akteure – meist ohne Zertifikat der Journalistenschulen – treten im Internet auf und verändern den professionellen Journalismus durch neue Formen.“ Dazu gibt es einige Lese- und Hörproben sowie einen Podcast von Philip Banse und Sarah Gottschalk. Den Band gibt es komplett online als Ebook PDF. (Bild: Screenshot von „Öffentlichkeit im Wandel“, Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.), Berlin 2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.