Peer-to-Peer Economy – How can consumption become a social practice

Projekt „Un partenariat pour le renforcement et la professionnalisation des acteurs européens de l’économie sociale et solidaire“. Inter Made, Marseille, Jun 28, 2013

Der Vortrag zeigt wie alternative Konsumpraktiken nicht nur zu einer lokalen Ökonomie und einer ökologischen Landwirtschaft beitragen können, sondern darüber hinausgehend Strukturen der Beteiligung initiieren, die einen veränderten Zugang zu und Umgang mit Lebensmitteln eröffnen, das Verantwortungsbewusstsein für eine nachhaltige Infrastruktur stärken und die Sphäre des Konsums in den Bereich des Sozialen erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.