About

I am a re­se­arch asso­ci­ate at the Cluster of Excellence Image Knowledge Gestaltung. An Interdisciplinary Laboratory of Hum­boldt Uni­ver­sity Ber­lin. I have an aca­de­mic back­ground in Media Studies and Science and Technology Studies with a fo­cus on me­dia theo­ry, image theo­ry and po­liti­cal theo­ry. My cur­rent re­se­arch in­clu­des pro­jects about aug­men­ted rea­lity, com­pu­ter si­mu­la­tion, so­cial me­dia, re­mote war­fare, lo­ca­tive me­dia and peer-to-peer eco­nomy.

Categegories

Peer-to-Peer Economy

Peer-to-Peer Economy

Ausgehend von Slavoj Žižeks Konzept ei­ner Auflösung der Differenzen zwi­schen Consumerism und Environmentalism un­ter­sucht das Projekt Alternativen zu ei­nem Charity Capitalism. Die zen­tra­le Frage ist da­bei, wie die Kooperation und der Austausch zwi­schen Erzeugern und Verbrauchern im Long-Tail eine strukt­rel­le Veränderung un­se­rer Konsumformen rea­li­sie­ren kann.

 

Timeline

  • Projekt: Labor für Neue Konsumpraxis (2010-2015). Das Labor für Neue Konsumpraxis för­dert nach­hal­ti­gen und öko­lo­gi­schen Konsum auf der Basis von Erzeuger-Verbraucher Gemeinschaften. Wir glau­ben dar­an, dass di­rek­te, trans­pa­ren­te und auf Vertrauen ge­bau­te peer-to-peer Netzwerke das auf Hyperkonsum und Massenproduktion ba­sie­ren­de Wirtschaftsmodell des 20. Jahrhunderts ab­lö­sen kön­nen und ar­bei­ten an nach­hal­ti­gen Modellen und Konzepten um die­se Idee ins­be­son­de­re für den Lebensmittelbereich in die Praxis um­zu­set­zen. Im Zentrum ste­hen da­bei die Initiierung so­zia­ler Schnittstellen zwi­schen Erzeugern und Verbrauchern, die Vermittlung von Wissen über die Prozesse und Bedingungen der Herstellung und Verarbeitung so­wie der Aufbau von nach­hal­ti­gen und so­li­da­ri­schen Wirtschaftsgemeinschaften.  Wir leis­ten da­mit nicht nur ei­nen Beitrag zu ei­ner lo­ka­len Ökonomie und ei­ner öko­lo­gi­schen Landwirtschaft, son­dern in­iti­ie­ren dar­über hin­aus­ge­hend Strukturen der Beteiligung, die al­ter­na­ti­ve Konsumpraktiken er­mög­li­chen. Wir möch­ten auf die­se Weise ei­nen ver­än­der­ten Zugang zu und Umgang mit Lebensmitteln er­öff­nen, das Verantwortungsbewusstsein für eine nach­hal­ti­ge Infrastruktur stär­ken und die Sphäre des Konsums in den Bereich des Sozialen er­wei­tern.
  • Talk: Möglichkeiten und Perspektiven nach­hal­ti­ger Konsumpraktiken beim 2. Netzwerktreffen “Versorgungsgemeinschaften oder Commons-basierte Peer Ökonomie” . Gartenstudio – 5. Dezember 2012.
  • Presentation: Peer-to-Peer Economy – How can con­sump­ti­on be­co­me a so­ci­al prac­tice. Participation im Leonardo Projekt PACTES: Un par­tenari­at pour le ren­force­ment et la pro­fes­si­onna­li­sa­ti­on des ac­teurs eu­ro­péens de l’économie so­cia­le et so­li­dai­re. Marseille – Juni 2013.
  • Research Fellowship at Post Media Lab, Research Cycle The Question of Organisation af­ter Networks, Center for Digital Cultures, Leuphana University Lüneburg. Febuary–Juli 2013.
  • LPG-Blog (seit 2011): www.les-petites-gourmandises.de ver­sam­melt, dis­ku­tiert und ku­ra­tiert Ideen und Projekte über neue Konsumpraktiken, Peer-to-Peer-Netzwerke und nach­hal­ti­ge Ökonomie für eine en­kel­taug­li­che und postwachstums-orientierte Zukunft. Als Wissenarchiv und Kommunikationsplattform von Les Petites Gourmandises e.V. liegt der Schwerpunkt auf kol­la­bo­ra­ti­ven Handlungsstrategien für den Lebensmittelbereich so­wie auf dem di­rek­ten Austausch zwi­schen Erzeugern und Verbrauchern.

Leave a Comment