About

I am a re­se­arch asso­ci­ate at the Cluster of Excellence Image Knowledge Gestaltung. An Interdisciplinary Laboratory of Hum­boldt Uni­ver­sity Ber­lin. I have an aca­de­mic back­ground in Media Studies and Science and Technology Studies with a fo­cus on me­dia theo­ry, image theo­ry and po­liti­cal theo­ry. My cur­rent re­se­arch in­clu­des pro­jects about aug­men­ted rea­lity, com­pu­ter si­mu­la­tion, so­cial me­dia, re­mote war­fare, lo­ca­tive me­dia and peer-to-peer eco­nomy.

Categegories

Drones & Remote Warfare
Drones & Remote Warfare
Drones & Remote Warfare

Drones & Remote Warfare

Die Debatte über die Mobilisierung von Bildgebungs-, Sensor- und Netzwerk-technologien of­fen­bart neue Formen der mi­li­tä­ri­schen Intervention und mar­kiert ei­nen ra­di­ka­len Bruch mit den Formen ope­ra­ti­ver Bildlichkeit. Die räum­li­che Anordnung und Integration von Bildern in die Handlungsabläufe etwa von Scharfschützen oder Kampfpiloten, glie­dert und be­ein­flusst Kampfhandlungen maß­geb­li­ch und de­fi­niert mi­li­tä­ri­sche Interventionen im­mer auch als me­dial ver­mit­tel­te Bildoperationen. Die Rolle die­ser vi­su­el­len Architektur wird ganz be­son­ders dann be­deut­sam, wenn kein di­rek­ter Blickkontakt mit dem Operationsgebiet mehr be­steht oder her­ge­stellt wer­den kann – ein Bildproblem das ins­be­son­de­re auf Drohnenoperationen zu­trifft und das in­ner­halb der Grenzen ein­zel­ner wis­sen­schaft­li­cher Disziplinen kaum mehr hin­rei­chend nach­voll­zieh­bar ist.

Die Analyse der me­dia­len Produktionsbedingungen von mi­li­tä­ri­schen Interventionen soll da­bei zei­gen, wie Bilder in Interaktionen ein­grei­fen und da­bei nicht nur den Rahmen von Handlungsmöglichkeiten de­ter­mi­nie­ren, son­dern Handlungen selbst maß­geb­li­ch len­ken bzw. fehl-lenken. Das Projekt ar­bei­tet dem­entspre­chend das spe­zi­fi­sche Wissen her­aus, über das Soldaten an­ge­sichts zu­neh­mend kom­ple­x­er Mensch-Maschinen-Konfigurationen ver­fü­gen soll­ten. Nicht nur müs­sen sie bei­spiels­wei­se über ein abs­trak­tes Bildwissen im Umgang mit ei­ner Vielzahl von Bildmodi ver­fü­gen, son­dern dar­über hin­aus in der Lage sein, den Zusammenhang und die Widersprüche zwi­schen Auge und Aufzeichnung zu er­ken­nen. (Image Credits: United States Air Force, 2013, PD-USGov; Still from: Omer Fast „Five Thousand Feet is the Best“, Digital Film, 30 min., 2011)

Timeline

Leave a Comment