New paper: Surgical planning in VR

👋 We just published a review on surgical planning in VR in the Journal of Medical Imaging.

In the systematic review, we examine how virtual reality (VR) is transforming surgical planning. With VR, physicians can assess patient-specific image data in 3D, enhancing surgical decision-making and spatial localization of pathologies. Our review of the literature revealed promising trends regarding the benefits of using virtual reality, especially when compared to conventional desktop setups.
However, its application in surgical planning remains experimental, requiring refined study designs, improved technical reporting, and enhanced VR software usability for effective clinical implementation. 🥽🌐

Take a look (it’s open access) and let us know what you think! 👁️
Citation: Moritz Queisner, Karl Eisenträger, „Surgical planning in virtual reality: a systematic review,“ J. Med. Imag. 11(6) 062603 (25 April 2024), doi.org/10.1117/1.JMI.11.6.062603.
(Photo Karl Eisenträger | CC BY-NC-ND 4.0 | Medical Holodeck)

Max Rubner-Preis für PERISKOP

Tolle Neuigkeiten! Unser Digital Lab hat den diesjährigen Max-Rubner-Preis der Stiftung Charité gewonnen! 🏆🎉

Mit dem Preisgeld wollen wir unser Projekt PERISKOP vorantreiben, welches die Reduzierung präoperativer Angst und Unsicherheiten von Patientinnen in der OP-Umgebung fokussiert. Im Rahmen einer virtuellen Reise soll dieser Film Patientinnen den typischen Ablauf am Tag des Eingriffes, vom Ankommen in der Klinik bis hin zur Narkose und dem Aufwachen, näherbringen. Hier ist der Trailer für das Projekt auf Youtube.

Wir sind sehr stolz auf die Anerkennung unserer Arbeit und der Innovationen, die wir im Bereich der digitalen Gesundheitslösungen vorantreiben. Ein herzliches Dankeschön an unser Team für dessen Engagement und harte Arbeit, sowie an die @Stiftung Charité für diese bedeutende Auszeichnung. 💪💼 #DigitalLab #MaxRubnerPreis #DigitalSurgeryLab #Healthcare #Innovation (Foto © Charité | Sabine Gudath)

Vorlesung: XR in Medicine

🔥 Herzliche Einladung zu unserer Vorlesung „XR in Medicine“ am 24.1.23 in Berlin (in Präsenz). Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung des Berlin XR Lab, einem Zusammenschluss von Akteuren im Rahmen der Berlin University Alliance (#BUA), die zu Extended Reality forschen.

Abstract: Tragen Chirurginnen und Chirurgen bald Datenbrillen im Operationssaal? Wie verändern die neuen Raumtechnologien der Extended Reality (#XR) die auf Schnitten basierende medizinische Bildgebung? Wie lassen sich medizinische Arbeitsprozess digital anleiten und trainieren? Die #Digitalisierung der Medizin ist die zentrale Herausforderung des Gesundheitssystems im laufenden Jahrzehnt. Im Bereich digitaler Bildgebungtechnologien erforscht die Charité – Universitätsmedizin Berlin neue Möglichkeiten der Diagnose und Therapie und untersucht die damit verbundenen Herausforderungen in Bezug auf die Wahrnehmung, Interpretation und Gestaltung von Bildern. Anhand konkreter Fallbeispiele gibt der Vortrag einen Einblick in die aktuelle Forschung und diskutiert grundlegende Prinzipien von XR im Hinblick darauf, was Nutzerinnen und Entwicklerinnen medizinischer XR-Anwendungen heute wissen müssen. #digitaltransformation (Bild: Michael Pogorzhelskiy)

🚀 Work with us: PhD position!

Work with us: 3-year #PhD position @Charité – Universitätsmedizin Berlin.

  • Join our interdisciplinary team for a PhD on new #imaging technologies at the intersection of digital health, surgery and biomedicine.
  • Explore new ways to understand and/or visualize anatomical structures in #4D using extended reality. #XR #digitaltransformation
  • Connect research and practice in an interdisciplinary team at Charité – Universitätsmedizin Berlin and Universität Bonn.
  • Open call: open to all disciplines! Yes, that’s right – design, computer science, computer visualistics, digital health, psychology, media studies, workplace studies, game design…
  • What counts is a convincing idea for your doctoral project in the field of „4D imaging“.
  • Sounds interesting? Apply now or reach out to Moritz Queisner (moritz.queisner@charite.de) if you have any questions.

German: https://karriere.charite.de/stellenangebote/detail/wissenschaftliche-mitarbeiterin-wissenschaftlicher-mitarbeiter-dwm-technologietransfer-chirurgie-dm27222a

English: https://karriere.charite.de/stellenangebote/detail/scientific-researcher-phd-position-dfm-dm27222b

📢 Personal news: professor @Charité

Today I have been appointed as professor at Charité – Universitätsmedizin Berlin. Looking forward to work on #digitalhealth in the field of #surgery in cooperation with the Cluster of Excellence Matters of Activity. Image Space Material. Together with the department of Experimental Surgery we will address issues in the field of digital media technologies, such as #XR, #robotics, #AI from an interdisciplinary perspective. Happy to collaborate and bring new ideas and perspectives into clinical practice!

Praxisgespräche und Ausstellung „After the Metaverse“

Herzliche Einladung zur Abschlussveranstaltung unseres Forschungsprojekts Adaptive Bilder. Am Freitag, 25.11.2022 starten wir um 15.00 Uhr mit Praxisgesprächen zum Thema Metaverse. Mehr Info unter www.hfg-karlsruhe.de

Moritz Queisner im Gespräch mit

  • Carolin Höfler »Entwerfen«
  • Franziska Ritter »Theater«
  • Thomas Schüler »Planung«
  • Anika Meier »Kuratieren«

Die Sprecherinnen referieren auf deutsch und werden online zugeschaltet. Die Teilnahme an den Praxisgesprächen ist online und in Präsenz möglich (online Anmeldung via Eventbrite).

  • Um 18:00 Uhr Eröffnen wir die Ausstellung »After the Materverse«

Gezeigt werden Illustrationen von Josephine Rais, die Online-Bibliothek der Künstlerin Nadja Buttendorf und drei Arbeiten die diesen Sommer in Kooperation mit Johannes Bauer, Teresa Häußler und Ludwig Stengel entstanden sind. Grafisch gestaltet wurde die Ausstellung von Luis Rüttiger und Vincent Becher.

Außerdem: Christopher von Frankenberg an den Decks, Brezeln & Sekt.

Ort: Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Lichthof 3-4 / EG, Lorenzstr. 15, 76135 Karlsruhe

XR Lecture series by Berlin XR Lab

Today is the kick off of our lecture series on extended reality (XR). It is part of the Berlin XR Lab, a newly founded initiative by the four BUA universities FU Berlin, HU Berlin, TU Berlin and Charité – Universitätsmedizin Berlin.

  • Lecture: „How to Create XR User Experiences?“
  • QUALITY AND USABILITY LAB – TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN
  • Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller, Tanja Kojic, Dr.-Ing. Stefan Hillmann
  • Ort: Campus Charlottenburg, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin (TEL 20. Stock, Auditorium)
  • Zeit: Dienstag, 18:00 – 20:00 Uhr
  • More info via: https://www.berlin-xrlab.de

Abstract: The Quality and Usability Lab of TU Berlin analyses human interaction with technology in order to design optimum user experiences. Whereas we focused on 3D audio presentation techniques in the past, most of our current work addresses implications of interactive visual XR technology. In particular, we are interested in analyzing influencing factors on UX in XR, social aspects, as well as methods for measuring UX. The tour will show our lab spaces on the 15th floor of the TEL building of TU Berlin, and will highlight current research work.

Stellenausschreibung Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das ERC-Projekt „Coded Secrets: Artistic Interventions Hidden in the Digital Fabric” (2022-2027) sucht Mitarbeiter:innen! Im Projekt sollen kulturell wertvolle Online-Produktionen, die Gefahr laufen, verdeckt zu bleiben oder unbemerkt zu verschwinden, analysiert, dokumentiert und theoretisiert werden. Gesucht sind Spezialist:innen mit unterschiedlichem Hintergrund in Coding und Netzwerkanalyse, Datenvisualisierung oder den technikaffinen Geisteswissenschaften.

  • Weitere Informationen zum Projekt: kit.edu
  • Die Bewerbung auf 4 Positionen ist ab sofort möglich: kit.edu