Maschinensehen

Sind Blinde in der Lage zu sehen? Oder: welche Rolle spielt der Körper und welche der optische Apparat für das Verstehen von Bildern und Räumen? Sind Kameras künstliche Augen, wie es Andreas Feiningers „Photojournalist“ von 1951 nahelegt? Ja, könnte man meinen wenn man das Werk von Pete Eckert betrachtet: „Pete Eckert is a totally blind person. But through his photography, he proves that he IS a visual person, he just can’t see.“ Womit die Differenz von Visualität und Sichtbarkeit angesprochen wäre, der ich auf die Spur zu kommen gedenke: Zeigen Eckerts Photos einen ins Bild gesetzten Blick?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.