Wir sind die Medien

Interessanter Band über das Verhältnis von Medien und politischer Transformation im Iran. „Wir sind die Medien“ beruht auf der Dissertation von Marcus Michaelsen an der Uni Erfurt und liefert im ersten (theoretischen) Teil einen guten Überblick über die Potentiale, Grenzen und Vorurteile über die Rolle des Internets für die Demokratisierung. Aus der Ankündigung: „Ob »Twitter-Revolution« oder »Cyberdemokratie« – häufig prägen Schlagworte die Debatte zum politischen Potenzial des Internets. Jenseits von Mythisierungen untersucht Marcus Michaelsen die Nutzung neuer Medien durch Opposition und Zivilgesellschaft im Iran – angefangen von den ersten Reformwebseiten über die Blogs von Journalisten und Frauenrechtlerinnen bis hin zu den sozialen Medien der Grünen Bewegung. Durch die Verknüpfung präziser Landeskenntnis mit Theorien der Politik- und Kommunikationswissenschaft entsteht eine ebenso fundierte wie anschauliche Analyse der Leistungen und Grenzen von Internetanwendungen in Prozessen des politischen Wandels.“

  • Marcus Michaelsen, Wir sind die Medien. Internet und politischer Wandel in Iran. April 2013, 352 S., kart., 32,80 € ISBN 978-3-8376-2311-6, Reihe Kultur und soziale Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.