Social Media meets Development!

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) richtet gemeinsam mit dem BMZ am 14. und 15. November 2012 die Tagung „Social Media meets Development“ aus. Das klingt vielversprechend, denn die sogenannten „sozialen“ Medien, also Medien, die erst durch ihren Gebrauch entstehen, haben für die deutsche Medienentwicklungszusammenarbeit  bisher kaum eine Priorität dargestellt. Dieses Potential scheint jetzt angegangen zu werden. Aus der Ankündigung:

„Neue Medien und moderne Technologien verändern die Art, wie wir leben, lernen und arbeiten. Sie revolutionieren unsere Art der Kommunikation. Sie verändern, wie wir Wissen erwerben, wie wir uns organisieren und wie wir uns bilden. Sie verändern, was wir wissen. Im Hochschulbereich können Social Media zur Kommunikation mit Zielgruppen und Partnern und zum Aufbau von Netzwerken beitragen, sie bieten Foren für fachliche Diskussion und Wissensaustausch. Sie können aber auch produktive Brücken zwischen Wissenschaft und Anwendung bilden. Netzgestützte Medien wie Online-Foren, Blogs und Soziale Netzwerke stellen im Zeitalter der Globalisierung eine große Chance für den Bildungssektor dar. Die Hochschulbildung in Entwicklungsländern kann durch neue und originelle Online-Lösungen und die Integration von Sozialen Medien in vielfältiger Weise verbessert werden.

Die in der Hochschul-Entwicklungszusammenarbeit schon immer relevante Frage, was international und was lokal gelernt oder erforscht werden muss, stellt sich in Zeiten des weltweiten Zugangs zu immer mehr hochwertigen Wissensinhalten in neuer Schärfe. Unsere Instrumente für bessere Hochschulbildung in den Kooperationsländern müssen sich diesen neuen Rahmenbedingungen stellen: Wie muss entwicklungswirksame Hochschulbildung heute aussehen? Wo können Neue Medien Zugang erweitern, Kosten senken, Qualität steigern oder Relevanz vertiefen? Was bedeuten sie für die Wirkung unserer eigenen Instrumente? Diese Fragen will das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zusammen mit Experten der Entwicklungszusammenarbeit, profilierten Akteuren der Sozialen Medien und des Digital Business gemeinsam am 14. und 15. November 2012 in Bonn diskutieren.“ (Bild: Screenshot Konferenzflyer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.